Überblick

Weickersdorf ist ein typisches Hufendorf. Dies kennzeichnet sich dadurch, dass sich die Dorfstraße und der Dorfbach nahezu parallel durch den gesamten Ort ziehen. Senkrecht dazu sind die Höfe angeordnet. Die Bauern, die diese Höfe errichteten bekamen zur damaligen Zeit einfach eine Hufe Land für die eigene freie Verfügung zugeteilt. Dieser Streifen Land lag zumeist direkt hinter dem Hof und verlief senkrecht zur Dorfstraße. Im Niederdorf liegen die ehemaligen Drei- und Vierseithöfe aufgrund des ehemaligen Teiches und der nun teilweisen sumpfigen Wiese nur linksseitig der Dorfstraße. Im Oberdorf liegen die zumeist kleineren Gebäude beidseitig der Straße.

dorfbild1

Auf die Weickersdorfer Straße gelangt man über die Bischofswerdaer Straße, welche eine zur B6 parallele Verbindungsstraße zwischen Bischofswerda und Großdrebnitz ist und somit zwei der drei Zufahrten zu Weickersdorf bildet. Die dritte Ortszufahrt bildet die Straße „Am Goldbacher Berg“, die eine Verbindungsstraße zwischen Goldbach und der bereits erwähnten Bischofswerdaer Straße ist. Direkt an dieser Straße am Ortseingang liegt der Stützpunkt der Agro-Union Production GmbH + Co. KG mit zugehöriger öffentlicher Tankstelle. Leider wird der Ort gleich nach dem Ortseingang durch die Bahnlinie Dresden – Görlitz geteilt, so dass man nicht gleich das Gefühl bekommt, schon in Weickersdorf zu sein.

dorfbild2

Innerorts gibt es zur Dorfstraße noch zwei kleine Parallelstraße, wobei sich der Kirchsteig linksseitig zur Pflasterstraße durch das Niederdorf zieht und „Die Leite“ rechtsseitig ab der Mitte des Dorfes etwas erhoben über der Bachaue das Dorfbild prägt. Am Ende des Dorfes mündet die Dorfstraße in mehr oder weniger gut ausgebaute Feldwege, die nach Bischofswerda, Großdrebnitz oder in Richtung Rüdenberg führen. Da dies aber keine offiziellen Verbindungsstraßen sind, wird Weickersdorf auch gern von Einwohnern umliegender Orte scherzhaft als „Sackgassendorf“ bezeichnet.

dorfbild3

Im Mittelpunkt von Weickersdorf liegt das 1987 errichtete Bürgerhaus, das mit seinen 2 Feierräumen für Festlichkeiten angemietet werden kann. Weiterhin haben der Ortsvorsteher, die Freiwillige Feuerwehr und der Volkssport-Fußballverein ihre Domizile im Gebäude. Hinter dem Gebäude liegen der Rasenplatz, der auch für Dorf- und Feuerwehrfeste genutzt wird, der neue Spielplatz sowie das durch eine Hecke abgetrennte Areal des ehemaligen Bades und des Jugendclubs, der hier das ehemalige Umkleidehäuschen umgenutzt hat.

dorfbild4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *